• Absturzsicherung

    Sobald Sie in Höhen bewegen, in denen ein Absturz eine Verletzung herbeiführen kann, ist eine Absturzsicherung erforderlich. Besonders absturzgefährdete Bereiche sind Baustellen, Dachdeckerarbeiten, Feuerwehrdienste sowie Fassadenbau. Je nach Einsatzbereich und Einsatzzweck unterliegt eine Absturzsicherung, wie andere Arbeitsschutzprodukte auch, bestimmten Normen. Nach der europäischen Richtlinie 89/656/CEE müssen Fallschutzmaßnahmen für Personen, die in einer gewissen Höhe arbeiten (bereits ab ca. 1 m), vom Arbeitgeber bereitgestellt werden. Sofern die Gefahr des Absturzes nicht durch kollektive Schutzeinrichtungen beseitigt werden können, ist das Anlegen und Benutzen einer persönlichen Schutzausrüstung (PSA) gesetzlich vorgeschrieben, in Form von Auffanggurten, Verbindungsmitteln und diversen weiteren Safety- Zubehörteilen. Bei Cerva finden Sie ausschließlich zertifizierte Produkte zur Absturzsicherung nach den zahlreichen, produktgruppenspezifischen EU-Normen EN 358 EN 360, EN 361, EN 12492, EN 397, EN 353-2, EN 795 usw.. Gehen Sie keine Kompromisse ein, wenn es beim Arbeitsschutz um Gerät zur Absturzsicherung geht, zum Schutz Ihrer Gesundheit und des eigenen Lebens. Kontrollieren Sie Ihre persönliche Schutzausrüstung (PSA) vor jedem Benutzen sehr gründlich. Auch nur leichte Defekte oder beginnende Alterserscheinungen können fatale Folgen für Sie haben. von Cerva Arbeitskleidung vereinen sowohl hohe Qualität als auch günstige Preise. Sollten Sie sich entschieden haben unsere Ware gewerblich oder privat zu erwerben, kontaktieren Sie unserem Vertrieb: 089 - 66616481, München